Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kinder mit Globus
Schüler auf dem Flur

KAoA-kompakt

Jugendliche lachen in die Kamera
© Franz Pfluegl

Ansprechpartnerin

Frau von Hagen
Bildungs- und Integrationszentrum Kreis Paderborn

Tel. 05251 308-4622
Fax 05251 308-894699
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 

Für wen?

Schülerinnen und Schüler sowie Neuzugewanderte, die erst in Jahrgangsstufe 10 in das (KAoA-)Schulsystem einmünden oder eine Internationale Förderklasse besuchen und noch keine Erstberufsorientierung erhalten haben.

Warum?

Die Jugendlichen erhalten kurzfristig eine berufliche Orientierung und planen ihren Übergang im Anschluss an die allgemeinbildende Schule auf dem Weg zu ihrem Berufsziel.

Was?

"KAoA-kompakt" ist eine Zusammenführung zentraler Standardelemente des beruflichen Orientierungsprozesses "Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)". Die Jugendlichen durchlaufen dabei die folgenden, aufeinander aufbauenden Bausteine innerhalb eines Schuljahres:

  1. eine 2-tägige Potenzialanalyse, um eigene Fähigkeiten zu entdecken,
  2. 3 einzelne Berufsfelderkundungstage, um Berufsfelder kennenzulernen, 
  3. ein 3-tägiger Praxiskurs, um berufliche Tätigkeiten zu erproben. 

Die Standardelemente finden bei einem einzigen Bildungsträger statt und werden von kultur- und sprachsensiblen Personal durchgeführt. Die Erkenntnisse werden im Berufswahlpass NRW dokumentiert. Neuzugewanderte Jugendliche erhalten den Berufswahlpass NRW in leichter Sprache. 

Im Anschluss an "KAoA-kompakt" formulieren die Jugendlichen eine berufliche Perspektive und gestalten ihren Übergang.

Wann?

Innerhalb des Schuljahres, in dem sich die Jugendlichen in der Jahrgangsstufe 10 bzw. in der Internationalen Förderklasse befinden

Wo?

Derzeit an der FAW Paderborn


Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10–14
33102 Paderborn
Deutschland

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 4610
Telefax: 05251 308 - 4699
E-Mail senden