Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kinder mit Globus
Schüler auf dem Flur

MINT - Miniphänomenta

Hier fließt Strom 
Miniphänomenta Experiment "Handbatterie"

Ansprechpartner

Herr Kemmer
Bildungs- und Integrationszentrum Kreis Paderborn
Sachgebiet KI

Tel. 05251 308 - 4617
Fax 05251 308 - 894699
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 

Für wen?

  • für Grundschulen
  • für weiterführende Schulen im Kreis Paderborn

Warum?

Sie haben Interesse an einer Ausleihe, weil ...

  • Ihre Schülerinnen und Schüler gerne selbstständig experimentieren und forschen.
  • die Wanderausstellung noch nicht an Ihrer Schule war.
  • Sie die Experimentierstationen noch einmal komplett ausleihen möchten und dem Projekt Miniphänomenta an Ihrer Schule neuen „Anschub“ leisten wollen.
  • die Miniphänomenta ein besonderes Bindeglied zwischen Grundschule und der weiterführenden Schule darstellen kann.
  • die Schule eine Projektwoche oder Projektarbeiten plant, in der/denen die Experimentierstationen mit eingebunden werden können.
  • durchgängige Sprachförderung sehr gut mit Miniphänomenta verknüpft werden kann.
  • Miniphänomenta hervorragend zur MINT Förderung geeignet ist.

Was?

Die Idee dahinter

Die Schulen können ca. 30 Exponate, z.B. für eine Projektphase, für 3 Wochen kostenfrei ausleihen. Im Vorfeld der Ausleihe findet eine 3,5-stündige schulinterne Lehrerfortbildung zur Einführung der Miniphänomenta-Methode statt. Schulen mit Miniphänomenta-Erfahrungen bieten das BIZ eine weiterführende Fortbildung zur Umsetzung des sprachsensiblen Fachunterrichts mit Hilfe der Miniphänomenta an. Die nachhaltige Implementierung der Miniphänomenta an der Schule ist anzustreben.

Das bieten wir Ihnen …

 Schulinterne Lehrerfortbildungen:

a) Basisfortbildung: „Miniphänomenta und das genetische Forschergespräch nach der Pädagogik von Martin Wagenschein“

b) Jetzt neu (für schon erfahrene Miniphänomenta Schulen): „Mit allen Sinnen forschen – Sprachkompetenz steigern im praktischen Einsatz der Experimentierstationen“

  • Hilfe bei der Planung und Organisation der Miniphänomenta
  • kostenlose Anlieferung und Ausleihe von über 30 Exponaten für 3 Wochen an Ihrer Schule.
  • Evaluation des Projekts Miniphänomenta

Wann?

Der Termin für die Lehrerfortbildung und die 3-wöchige Ausleihe der Stationen erfolgt nach Absprache.

Teilnahmebedingung für Schulen

  • Zustimmung der Lehrerkonferenz (Grundschulen) bzw. Fachkonferenz (weiterführende Schulen)
  • Kollegiumsinterne Fortbildung (bzw. Teamfortbildung in der SekI) zum methodischen Umgang mit der Miniphänomenta     (Dauer: 3,5 Stunden)
  • Wählen Sie nach der Wanderausstellung Stationen aus, die mit Hilfe von Eltern oder Partnern der Schule oder im Technikunterricht nachgebaut werden und an der Schule verbleiben.
  • Sie verankern das Projekt Miniphänomenta an geeigneten Stellen im schulinternen Lehrplan.

Mit dem Projekt unterstützen wir das Arbeitsziel 8.52.

"Bis 2023 erproben 30% der Schulen jeder Schulform im Kreis Paderborn auf Basis eines kontinuierlichen Fortbildungsangebots fundierte Konzepte zur durchgängigen Sprachbildung und interkulturellen Bildung und verankern diese in ihren Schulprogrammen, um den Bildungserfolg der jungen Menschen zu ermöglichen.“

Flyer & Broschüren

Flyer Miniphänomenta

Aktueller Projektstand

Download Jahresbericht

Weitere Informationen

https://www.miniphaenomenta.de/

Wirkung!

Evaluation zum Miniphänomenta-Projekt


Die Exponate der Miniphänomenta

© Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kreis Paderborn, Anna-Sophie Schindler


Die Miniphänomenta in Schulen


Schulinterne Lehrerfortbildung an der Liboriusschule Salzkotten am 25.10.16 (Fotos: Kreis Paderborn)

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10–14
33102 Paderborn
Deutschland

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 4610
Telefax: 05251 308 - 4699
E-Mail senden