Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 
Kinder mit Globus
Schüler auf dem Flur

Förderbaustein 3:
Nachträglicher Erwerb des Hauptschulabschlusses

Ein Junge lächelt in die Kamera und hält ein Klemmbrett in der Hand.

Ansprechperson

Frau Kalamenovich
Bildungs- und Integrationszentrum Kreis Paderborn
Sachgebiet Kommunales Integrationszentrum

Tel.05251 308-4644
Fax05252 308-894699
E-Mail-AdresseE-Mail senden
mehr erfahren
 

Für wen?

18- bis 27-jährige Personen mit Duldung oder Aufenthaltsgestattung, die im Kreis Paderborn leben 

Warum?

Der nachträgliche Erwerb des Hauptschulabschlusses wird der Zielgruppe ermöglicht, um den Einstieg in eine Ausbildung oder Beschäftigung zu verbessern. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf der integrierten Sprachförderung sowie der Kompetenzstärkung im Bereich „Lernen lernen“.

Was?

Zum nachträglichen Erwerb des Hauptschulabschlusses besuchen die Teilnehmenden das Bildungsangebot entsprechend der Internationalen Förderklassen (IFK) in Berufskollegs für geflüchtete Jugendliche. Dabei werden die Zusatzmodule „Deutsch als Fremdsprache bzw. Deutsch als Zweitsprache (DaF/DaZ)“ sowie „Lernen lernen“ flankierend zum Fachunterricht erteilt.

Wann?

Noch offen

Wo?

Noch offen

Wer führt die Maßnahme durch?

Noch offen

Wer finanziert die Maßnahme?

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen und der Kreis Paderborn

 
 

Unsere Förderer und Kooperationspartner

Logo Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
Logo Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
Logo Durchstarten in Ausbildung und Arbeit
Logo Durchstarten in Ausbildung und Arbeit
Logo Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
Logo Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
 
 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10–14
33102 Paderborn
Deutschland

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 4610
Telefax: 05251 308 - 4699
E-Mail senden